Dubai – das perfekte Urlaubserlebnis für den Winter

Der Burj al Arab - eines der Wahrzeichen Dubais - aus der Ferne
Der Burj al Arab – eines der Wahrzeichen Dubais

Dubai, eines der Arabischen Emirate, die in den letzten zehn Jahren zunehmend erkannt haben, dass die aktuell sprudelnde Geldquelle namens Erdöl eines Tages vielleicht nicht mehr so erträglich sein wird, setzt wie einige seiner Nachbarn immer stärker auf den Trend Tourismus. Doch so wie die Erdöl Förderung stark gewinnorientiert und zielgerichtet betrieben wurde und wird, so hat man sich auch an das Ziel, eine Großmacht auf dem Tourismussektor zu werden, gemacht. Mit unbestreitbarem Erfolg.

Dubais Vorteile – feine Strände, wunderbares Meer und sehr gute klimatische Bedingungen

Auf seinem Vormarsch an die Spitze der Urlaubsziele weltweit hat Dubai einige Pluspunkte, die dieses kleine Emirat hervorragend zu nutzen versteht. Ein großer Vorteil sind die klimatischen Bedingungen in Dubai. Während ein Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten im Sommer mit sehr hohen Temperaturen von teilweise mehr als 40 Grad im Schatten verbunden ist, bieten grade die Monate Dezember, Januar, Februar und März mit Temperaturen um die 20 – 25 Grad eine angenehme Möglichkeit, den tristen Wintermonaten in Deutschland zu entgehen. Die Monate April und November kommen bereits mit gut 30 Grad im Schatten daher. In den restlichen Monaten des Jahres wird die 30 Grad Marke bequem geknackt.

Verschiedene öffentliche Strandabschnitte bieten feinen Sandstrand, teilweise mit gut gepflegten sanitären Anlagen, dem einen oder anderen Kiosk zur Sicherstellung der Verpflegung mit Getränken und einfachen Lebensmitteln und Umkleidekabinen. So wird auch für Touristen, die in einem der zahlreichen Innenstadthotels untergekommen sind, die Möglichkeit einige schöne Strandtage zu verbringen gesichert. Wer sich direkt in einem Strandhotel einbucht, kann in der Regel am Privatstrand des Hotels Liegen und Sonnenschirme direkt mitnutzen. Der Indische Ozean im Persischen Golf ist darüber hinaus ein wunderbar warmes Meer, das auch für Taucher und Schnorchler allerhand zu bieten hat. Im Monat Februar ist das Meer in Dubai übrigens am kältesten. Hier erreicht die See nur eine Temperatur von gerade einmal 20 – 22 Grad. Im Vergleich dazu bringen die Sommermonate August und September um die 32 Grad Wassertemperatur mit sich.

Wafi Einkaufszentrum - eine der vielen Malls, die teilweise im Stil verschiedener Sehenswürdigkeiten anderer Länder erbaut wurden
Wafi Einkaufszentrum – eine der vielen Malls, die teilweise im Stil verschiedener Sehenswürdigkeiten anderer Länder erbaut wurden

Urlaub der Superlativen

Ein weiterer Punkt, der für Dubai als Urlaubsziel spricht, ist die Stadt selbst und das, was sie zu bieten hat. So hat man in Dubai in den letzten Jahren beharrlich und mit gezielter Planung daran gearbeitet, für den Geschmack eines jeden Touristen das passende anbieten zu können. Dabei kann Dubai eher weniger auf Sehenswürdigkeiten aus der Geschichte der Stadt zurückgreifen. Hier merkt man dann doch, dass die Stadt erst in den letzten beiden Jahrzehnten rasant gewachsen und quasi am Reißbrett geplant wurde. Vielmehr sind es die außergewöhnlichen Bauten der Gegenwart, die Vielzahl von Wolkenkratzer, Hotelbauten wie der Burj al Arab oder das Hotel Jumeirah The Palm oder eines der anderen Hotels auf der künstlich angelegten Palmeninsel vor Dubai, die den Besucher in ihren Bann ziehen. Zusätzlich sorgen Einkaufszentren der besonderen Art für das absolute Shoppingerlebnis. Dabei muss man klar festhalten, dass Dubai hier neben den neuen und großen Shopping-Malls, in denen man neben neuester Technik und vergleichsweise günstiger Designermode auch Schmuck und einfache Souvenirs erwerben kann, auch traditionelle Märkte und Marktgassen hatten. Besucht man hier einen der vielen Souks, findet man Gewürze, traditionelle arabische Stoffe und Kleidung sowie verschiedene andere Waren, die wirken als wären sie einem Märchen aus 1001-Nacht entsprungen.

Weitläufiges Einkaufszentrum im Stil Venedigs, mit kleinen Kanälen und Brücken
Weitläufiges Einkaufszentrum im Stil Venedigs, mit kleinen Kanälen und Brücken

Wenn man einmal die wichtigsten Stationen in Dubai sehen möchte, sollte man ein oder zwei Tage die Möglichkeit der offenen Doppeldecker Busse, die auf zwei verschiedenen Touren im Halbstundentakt durch die Stadt fahren, nutzen. Auf der Red Tour, die den Innenstadtbereich abdeckt, können die Touristen innerhalb von zwei Stunden die 10 wichtigsten Stationen Dubais anfahren. Das Interessante an dem System der Gruppe Tour of Dubai ist die Möglichkeit, an jeder der 10 Haltestellen auszusteigen und in einen der folgenden Busse dieser Tour wieder einzusteigen. Gleiches gilt für die zweite Tour, die Blue Tour. Diese führt an den Stränden und Außenbezirken entlang, bringt den Touristen aber auch zu den interessantesten Ecken der Stadt selbst. Die Blue Tour dauert mit gut zweieinhalb Stunden etwas länger als die Red Tour und kommt mit 11 Stationen zum Ein- und Aussteigen daher.

Auf dem Oberdeck der Busse der Veranstalter Tour of Dubai kann man die interessantesten Ecken Dubais entdecken
Auf dem Oberdeck der Busse der Veranstalter Tour of Dubai kann man die interessantesten Ecken Dubais entdecken

Außerdem hat man während eines Dubai Urlaubs die Möglichkeit an verschiedenen geführten Wüstensafaris, teilweise mit Besuchen in Zeltdörfern, teilzunehmen. Ein Sonnenuntergang in der Wüste gehört zu den Urlaubserlebnissen, die man nicht so schnell vergisst.

Ein Dubai Urlaub im Winter bringt somit mehr, als nur die Möglichkeit, dem Winterwetter in Deutschland zu entkommen. Dubai im Winter ist auch eine perfekte Chance einmal etwas Neues zu erleben, den eigenen Horizont zu erweitern und zu sehen, was man mit einer Vision und dem notwendigen Geld alles erreichen kann.

Urlaub in Dubai - wo sich Tradition und Moderne verbinden
Urlaub in Dubai – wo sich Tradition und Moderne verbinden

Auch die Nachbarn sind einen Besuch wert

Wem Dubai etwas zu laut und zu viel Glitzer und Glitter ist, der kann sich auch in Abu Dhabi umschauen. Etwas ruhiger als das Nachbaremirat liegt Abu Dhabi, dass in Sachen Sehenswürdigkeiten und Reize Dubai allerdings in nichts nachsteht, an der östlichen Spitze der arabischen Halbinsel. Ein tolles Hotel in Abu Dhabi findet ihr hier, im Rahmen eines Reiseberichts zum Hotel Abu Dhabi Park Hyatt Saadyiat Island meiner geschätzten Bloggerkollegin Lisa-Marie Pütz.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Dubai – das perfekte Urlaubserlebnis für den Winter

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: